Frühjahrsbepflanzung im Planitzer Wassergarten


Es gibt sie wieder in Zwickau: Die Montagsdemos. 1989 ging es gegen Stasi und SED-Diktatur, jetzt gehen Menschen gegen willkürliche und unsinnige Coronamaßnahmen auf die Straße. Um Freiheit und Grundrechte ging es damals und geht es heute wieder. Wer die Anliegen der Aktivisten kopfschüttelnd belächelt oder die Organisatoren gar als „Rechte“ oder sonstwas beschimpft, ist entweder selbst nicht betroffen oder lebt in einer anderen Welt.

Am Montag, den 22. Februar wurde ein „Statement“ einer Kindergärtnerin verlesen, das wohl niemand, der selbst Kinder oder Enkelkinder hat, kalt lässt. Wir haben den Originaltext ungekürzt in dieser Zeitung abgedruckt. Dass die Verfasserin nicht selbst vors Mikrofon getreten ist, weil sie um ihren Arbeitsplatz fürchte, ist verständlich, aber mehr als bedenklich in einer Demokratie. Wo bleibt da das Recht auf freie Meinungsäußerung?

Wassergarten 1:2021
Wassergarten 1:2021
lupe

Bild anklicken zum vergrößern

© 2005 - 2021 spatz werbung