03.) Neueröffnung AINOVA am Oberplanitzer Markt

Leerstehende Gewerbeimmobilien und besonders Ladengeschäfte gehören in jedem Stadtbild zum Alltag. Schön ist das nicht. Deswegen freuen wir uns in Planitz immer, wenn ein Laden neu eröffnet wird oder wiederbelebt wird. Am Oberplanitzer Markt, dessen generelle Umgestaltung in greifbare Nähe gerückt ist, wurde am 8. Dezember ein neues Unternehmen eröffnet ...

>> weiterlesen

04.) Rhönrad – Weihnachtsfeier mit Abschied

Alles muss raus! Das ist nicht nur ein Werbeslogan, sondern eine Anordnung der Stadtverwaltung Zwickau betreffs der Sporthalle der ehemaligen Schillers- chule. Wie es dort weitergeht, konnte man uns auf Anfrage im Amt noch nicht sagen. Für die Rhönradturner, die hier über viele Jahre ihr Trainingsdomizil hatten, geht damit eine Ära zu Ende. Auch wenn nicht jeder glücklich mit ...

>> weiterlesen

05.) Tage der öffenen Türen an zwei Oberschulen 

An alle Schüler der 8., 9. und 10. Klassen aus Lichtentanne und den umliegen- den Ortschaften! Am 15. Januar 2019 um 17.00 Uhr findet in der Oberschule Lichtentanne eine Berufsmesse mit ortsansässigen Handwerkern, Gewerbe- treibenden sowie Institutionen rund um die Berufsbildung statt. Schüler und Eltern sind herzlich eingeladen, sich über Ausbildungsmöglichkeiten ...

>> weiterlesen

06.) Mondfinsternis – Planitzer Sternwarte lädt ein

Am Montag, dem  21. Januar 2019 kann man in unseren Breitengraden die nächste totale Mondfinsternis beobachten. Oft ist in den Medien behauptet worden, dass es auf lange Sicht die letzte Gelegenheit ist ein derartiges Ereig- nis zu erleben. Aber das stimmt so nicht ganz. Weitere naheliegende Bedeck- ungen des Erdtrabanten durch den Schatten der Erde sind dann möglicher ...

>> weiterlesen

07.) Turmblasen am Wasserturm

Es ist jedes Jahr das Gleiche und doch ist es jedes Jahr ein bisschen anders, aber immer wieder schön. Am Heiligen Abend öffnen die Zwickauer Wasser- werke den Planitzer Wasserturm und das Zwickauer Jugendblas- orchester, gewandet im Bergmannshabit erklimmt samt güldenem Blech die 118 Stufen, um dem Volk – nein nicht den Marsch, sondern weihnachtliche Lieder ...

>> weiterlesen

01.) In eigener Sache

Der Jahreswechsel ist für viele Menschen die Zeit, gute Vorsätze für das neue Jahr zu fassen. Auch ich mache da keine Ausnahme. Seit Jahren nehme ich mir vor, im neuen Jahr keinen Strafzettel zu kassieren. Bis jetzt hat es leider noch nicht geklappt, aber ich gebe nicht auf. Ein weiterer Vorsatz, den ich aber unbedingt umzusetzen gedenke ist, Ihnen, liebe Leser,  an dieser Stelle ...

>> weiterlesen

02.) Titelfoto

Wenn im Januar noch kein Schnee in Sicht ist, wird es schwierig, ein der Jahres- zeit entsprechendes Titelbild zu finden. Gut, dass in den Wintermonaten an der Lukaskirche ein beleuchtetes Kreuz zu sehen ist, das weit im Umfeld sichtbar zeigt, dass wir uns in Deutschland in einem Land mit christlich- abendländ- ischer Kultur befinden. Das Foto entstand in den frühen Morgenstunden ...

>> weiterlesen

08.) Weihnachtsgans für Obdachlose  

Menschen, die in eine Notsituation geraten sind, gab es zu allen Zeiten und überall auf der Welt. Hunger, Kriege, Naturkatastrophen – die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Manchmal wird von der zivilisierten Welt Hilfe organisiert. Spendengalas und Hilfsorganisationen haben Hochkonjunktur, aber ob die Hilfe wirklich bei den Richtigen und vor allem in voller Höhe ankommt? – ...

>> weiterlesen

09.) Die Geschichte der Planitzer Friedhöfe (2)

Ab dem 12. Jahrhundert haben die Planitzer auf dem Friedhof am Fuße des Schlossberges (ehemalig Standort Oberplanitzer Apotheke) ihre Ruhestätten gefunden. Auf diesem kleinen Friedhof fand die letzte Bestattung im Jahr 1760 statt. Schon 1582 wurde der zweite Planitzer Friedhof, den wir heute Arnimscher Friedhof nennen, gleichzeitig mit dem Bau der Schlosskapelle ...

>> weiterlesen

10.) Cainsdorf ade

Seit 2010 wurde unsere Stadtteilzeitung »der planitzer« auch an alle Haushalte in Cainsdorf kostenlos zugestellt. Acht Jahre haben wir uns bemüht, mit dem Ortschaftsrat, der Schule, der Kirche, Vereinen und Freiwillige Feuerwehr in Kontakt zu kommen. Erfolg in Form von kooperativer Zusammenarbeit war fast gar nicht zu verzeichnen. Auch die Anzeigenkunden, welche eine kostenlose ...>> weiterlesen

11.) Verwilderte Grundstücke

Wenn Grundstücke, auf denen Gebäude abgerissen wurden oder andere Brachflächen verwildern, ist das in aller Regel ein großes Ärgernis für die Anwohner. Oft wohnen die Eigentümer weit weg oder gar nicht in Deutschland und kümmern sich oft herzlich wenig um ihr Anwesen. Sie müssen es ja nicht jeden Tag sehen. Wenn sich derartige Grundstücke im Zentrum der Stadt ...

>> weiterlesen

© 2005 - 2019 spatz werbung und MMP Zwickau