Motoradgottesdienst - zum 10. Mal


Der Tag begann als Zitterpartie, das heißt mit Regen. Nachdem vorher viele Tage bestes Sommerwetter vorherrschte, regnete es an diesem 16. Juni schon in den frühen Morgenstunden. Für alle, die sich auf das 10. Biker-Treffen gefreut hatten, wahrlich der denkbar schlechteste Zeitpunkt für Regen. Einige Motorradfahrer aus Sachsen sind deshalb gar nicht erst angereist, was sich im Nachhinein als falsch herausstellte. Stoßgebete zum Himmel, Optimismus und Gottvertrauen – was es auch immer war – pünktlich 10.00 Uhr klarte der Himmel auf und der Tag war gerettet. Biker-Pastor Roberto Jahn wie immer mit einer eher unkonventionellen Predigt. „Freut euch“, „Lasst euch ermuntern“, „Seid eines Sinnes“ und „Haltet Frieden“ – natürlich immer speziell zugeschnitten auf seine spezielle Klientel, die Motorradfahrer. Nachdem man sich vom Grill gestärkt hatte ging es zur Rundfahrt durch das Vogtland. Diesmal auch eine Extratour für die 50cm3-Mopeds.


Mogo1
Mogo1
Mogo1
Mogo1
lupe

Bild anklicken zum vergrößern

© 2005 - 2019 spatz werbung und MMP Zwickau