Neue Orgel in der Lukaskirche


Ausgehend vom Artikel über die Walcker-Orgel in der Lukaskirche ist folgendes zu bemerken. Ursprünglich hatte die Orgel fünf Kastenbälge in zwei Etagen übereinander, die mit Steigbügeln über Umlenkrollen mit Untersetzung aufgezogen wurden. Diese wurden durch Personen, den sogenannten Kalkanten, mit den Füßen getreten. Damit wurde die Windversorgung des Instruments sicherstellt. Erst zu Beginn des 19. Jahrhunderts baute man den jetzt restaurierten Elektro-Motor ein, der über einen Transmissionsriemen mit dem Gebläse verbunden ist. Gleichzeitig wurden die Kastenbälge funktionslos und ein Magazinbalg eingebaut, der, neu beledert, noch heute seine Dienste verrichtet.


Gabriel Püschmann


Wie uns von der Firma Eule-Orgelbau mitgeteilt wurde, kann das Instrument bis zum 14 .11. 2021 nicht komplett fertig gestellt werden. Die Versöhnungskirchgemeinde und der Förderverein der Lukaskirche sehen sich deshalb unter großem Bedauern veranlasst, den Weihetermin zu verschieben.

Alle weiterhin erforderlichen Informationen werden nach neuerlich zu treffenden Festlegungen der Öffentlichkeit mitgeteilt.

WalckerOrgel
lupe

Bild anklicken zum vergrößern

© 2005 - 2021 spatz werbung