In eigener Sache


Manche Wörter entstehen wie aus dem Nichts, verschwinden aber genau so schnell wieder. Lügenpresse zum Beispiel. Was ist nun damit? Lügt sie nun nicht mehr oder hat sie am Ende nie gelogen und wurde nur von frustrierten Zeitgenossen mit diesem Schimpfwort in den Dreck gezogen? Vielleicht von allem ein bisschen, aber am wahrscheinlichsten ist, dass die Presse – gemeint ist natürlich die staatstragende Presse, die sogenannten Leitmedien also – so direkt und offensichtlich schon gelogen hat und weiter lügt, aber viel mehr ihr Ziel, das Volk, also uns, einzulullen und zu beschwichtigen, viel eher durch gezieltes Weglassen und Verschweigen, erreicht. Haben Sie in den letzten Wochen noch etwas von PEGIDA gehört oder gelesen? Nein? Gibts wahrscheinlich nicht mehr, ist vorbei, hat sich erledigt? Das Gegenteil ist der Fall. Das gleiche gilt für die Zuwanderung. Hat die plötzlich aufgehört oder wird einfach nicht mehr darüber berichtet? Wieviel Zuwanderer kommen denn so durchschnittlich pro Monat nach Deutschland und wieviele werden abgeschoben? Das scheint doch längst niemand mehr zu interessieren. Wieviel Geld gibt unser Staat dafür aus? Neulich fand ich einen Artikel im Internet, der das Thema etwas ausführlicher beleuchtet hat. Ein Syrer bekommt für seine 4 Frauen und seine 23 Kinder rund 30.000 Euro vom Amt und das scheint absolut kein Einzelfall zu sein. In wieweit hier alles wahr und echt ist, kann ich nicht sicher beantworten. Die Nachweise für die aufgeführten Beispiele sehen zumindest echt aus (https://www.youtube.com/watch?v=DgDUQ_Vj0ZY&t=481s). In Ihrer Tageszeitung finden Sie davon allerdings nie etwas. Die widmen sich „wichtigeren Themen“ und auch in der Tagesschau und heute-Sendung schweigt man sich darüber aus. So kann man also unsere Nachrichtenmacher und Zeitungsschreiber nicht direkt als Lügner bezeichnen, als Verschweiger aber auf alle Fälle. Die Zeitung mit den vier großen Buchstaben verschweigt sogar, dass ihre eigene Auflage von über 5 Millionen auf unter zwei Millionen (Exemplare täglich) gesunken ist. Woran mag das wohl liegen? Kann es sein, dass die Schlafschafe doch langsam aufwachen und sich einfach nicht mehr die Hucke volllügen, pardon vollverschweigen lassen?

Das wäre ein gutes Zeichen,


meint

Stefan Patzer

© 2005 - 2017 spatz werbung und MMP Zwickau