Spruchreif


Über Kalendersprüche, die zeitspezifisch Anwendung finden, ist alles gesagt. Interessanter waren und sind allerdings sogenannte „synonymisierte“, sinngleiche, kurz gesagt: verhohnepipelte Sprüche. Die diesseitigen Deutschen werden sich noch erinnern an: „Ein Axen im Haus erspart den Sindermann“ (weil irgendein Politbüro-Konterfei in jedem Büro hängen musste). Bekannt war zudem: „Stoph bleibt Stoph, da hilft auch keine Brille!“ (weil – sogar bis in die Gegenwart – jedem Politiker eine solche aufgemalt wurde/wird, obwohl sie trotzdem nicht automatisch für einen besseren Durchblick sorgt/e).

Ganz aktuell im Ranking liegen vorn: „Bei Problemen der Corona-Testlogistik nicht verzagen, Experten Serum-Jens und Maut-Andy fragen!“ Oder: „Auch wenn der starke Arm jedes MPs es nicht will, bei diesem Hick-Hack hält bald niemand mehr die Füße still!“ Und es gibt sogar einen echten Lösungsansatz mit: „Wenn Smudo und Claus Madsen das Richtige tun, ist’s allerorten sofort Zeit, für dasselbe!“


uhe



Eine Regierung muss sparsam sein, weil das Geld, das sie erhält, aus dem Blut und Schweiß ihres Volkes stammt. Es ist gerecht, dass jeder einzelne dazu beiträgt, die Ausgaben des Staates tragen zu helfen. Aber es ist nicht gerecht, dass er die Hälfte seines jährlichen Einkommens mit dem Staate teilen muss.

Friedrich der Große

© 2005 - 2021 spatz werbung