Deutsche Meisterschaft Segelflug 2017 in Zwickau


Es ist nach 2015 die nunmehr 8. Deutsche Meisterschaft im Segelflug, die in diesem Jahr in Zwickau stattfindet.

Vom 19. Juni bis zum 1. Juli 2017 trifft sich die Elite der deutschen Segelflugsportler auf dem Zwickauer Flugplatz um ihre Besten zu ermitteln. Mehr als 75 Piloten aus ganz Deutschland und zur Zeit ein Gast aus den Niederlanden haben sich bisher zu diesem sportlichen Großereignis angemeldet.

Die 168 Mitglieder des Aeroclubs Zwickau, der derzeit größte Flugsportverein Sachsens, mit ihrem langjährigen Vereinsvorsitzenden, Joachim Lenk, wollen auch in diesem Jahr wieder gute Gastgeber sein. Der Zwickauer Flugplatz am Rande von Neuplanitz mit seiner langen und wechselvollen Geschichte ist bei den Flugsportlern aus ganz Deutschland ausgesprochen beliebt. Hier finden sie ideale Bedingungen für Meisterschaften vor. In diesem Jahr findet die Deutsche Meisterschaft in der Standard- und Doppelsitzerklasse statt.

Auch sonst tut sich viel auf dem Gelände an der Reichenbacher Straße. Nachdem in den vergangenen 25 Jahren mehr als 1/4 Million Euro investiert wurde, gab es in letzter Zeit Querelen um die Verlängerung des Pachtvertrages. Aber diese Kuh ist nun vom Eis. Der Vertrag mit dem Verein wurde um weitere 25 Jahre verlängert. Das war Voraussetzung für die Gewährung von Fördermitteln. Eine Bürgschaft der Stadt Zwickau für diese Fördermittel scheint nun mittlerweile auch in trockenen Tüchern zu sein. Für einen geplanten Hallenneubau mit einem Gesamtkostenumfang von 350.000 Euro muss der Verein einen Kredit von 200.000 Euro aufnehmen, für den nun die Stadt Zwickau bürgen wird. Der Neubau der Halle, die als Werkstatt mit einer Fläche von ca. 500 m2 dienen soll, wurde dringend erforderlich, weil die alte Halle in völlig desolatem Zustand war und eine Reparatur nicht nur aus finanzieller Sicht wenig sinnvoll erschien. Die neue Halle – eine wärmegedämmte Stahlleichtbaukonstuktion – sollte im Rohbau eigentlich schon zur diesjährigen Deutschen Meisterschaft stehen, aber wie das immer so mit Fördermitteln und Ämtern ist – manchmal dauert es eben doch etwas länger. Den Fördermittelantrag hatte Vereinsvorsitzender Lenk schon im September 2014 gestellt. Mittlerweile ist die alte Halle abgerissen und der Baugrund vorbereitet. Losgehen soll es nun nach der Deutschen Meisterschaft. Die flugbegeisterten Mitglieder des Aeroclubs Zwickau sind optimistisch, dass die Halle bis September diesen Jahres steht.

Apropos Flugbegeisterung: Der Verein sucht – wie fast jeder Verein – neue, junge und vor allem begeisterte Mitglieder. Vor allem im Bereich Segelflug, aber auch Motorflug, Motorsegelflug und Ultraleichtflug ist in Zwickau möglich. Eine entsprechende Ausbildung in allen diesen Disziplinen kann im Aeroclub Zwickau absolviert werden.

Vielleicht ist ja die bevorstehende Segelflugmeisterschaft mit ihren spektakulären Bildern am hoffentlich freundlichen Zwickauer Sommerhimmel ein Motivationsschub für Interessenten.

Flugplatz1
Flugplatz2
lupe

Bild anklicken zum vergrößern

© 2005 - 2017 spatz werbung und MMP Zwickau